Coaching - was passiert denn da?

Gehe ich besser morgens, abends, im Urlaub...?

Aktuelle Folge anhören:
Kurz und knackig aufgeklärt und informiert, per podcast und Whitepaper zum kostenfreien download - seien Sie mit dabei - alle zwei bis drei Wochen werden neue Fragen beantwortet

Werde ich dort irgendwohin gecoacht? Wie ist das mit dem Thema Gehirnwäsche? Wer ist ein typischer Coachingfall? Diese und viele andere Fragen, die sich rund um das Thema Coaching drehen werden hier kurz und knackíg beantwortet.

Gehe ich besser morgens, abends, im Urlaub,...?


Sie selbst kennen sich am besten.
Wenn Sie die Möglichkeit der freien Zeiteinteilung haben, so richten Sie sich nach Ihrer inneren Uhr.

Sind Sie eher eine Eule oder eine Lerche?

Der eine ist eine Lerche und hat sich die Volksweisheit zu Eigen gemacht „Morgenstund hat Gold im Mund“. Der andere eine Eule, die ja bekanntlich erst in den Abendstunden ins Tun kommt. Wenn möglich, planen Sie etwas Zeit vor und nach dem Coaching für sich ein. Die Zeit vorher ist sinnvoll, um sich auf das Gespräch vorzubereiten, sich gedanklich zu sammeln, um somit die Coachingzeit so effektiv wie möglich nutzen zu können.
Und nach dem Gespräch, auf dem Weg zur Arbeitsstelle oder nach Hause, tut es gut, zu reflektieren oder zu verarbeiten. Vielleicht möchten Sie auch die Zeit nutzen, um Gedanken kommen und gehen zu lassen. Vielleicht auch, um sie aufzuschreiben. Oder, um es zu genießen, mal einfach etwas Zeit für sich selbst zu haben.
Probieren Sie aus, welche Tageszeit gut für Sie ist.

Sie möchten tiefer in das Thema „mentale Stärke“ einsteigen?

Zurück

Nur ein Klick oder ein Griff zum Hörer und schon sind wir in Kontakt

Per Kalendereintrag, per Kontaktformular oder per E-Mail.
Gerne können wir auch telefonieren, Telefon: +49 (0) 2 61 - 9 88 54 88

Ich freue mich auf Sie!
Ute Simon

Ihre Nachricht